Videoüberwachung

 



Videoüberwachung wirkt

Was bringt mir eine Videoüberwachung? Das ist die entscheidende Frage – und ME Sicherheit hat die Antworten.

Videoüberwachung wirkt dreifach:

 

1. Vor dem Ereignis: Videokameras schrecken potenzielle Täter ab. Keiner lässt sich gerne in flagranti erwischen oder überführen.

2. Während des Ereignisses: Mithilfe eines Videosystems behalten Sie jederzeit die Kontrolle. Bei einer Live-Überwachung können Sie bei Vorfällen sofort eingreifen bzw. Hilfskräfte anfordern.

3. Nach dem Ereignis: Wenn etwas passiert ist, finden Sie auf den gespeicherten Videodaten schnell die Antworten auf Ihre Fragen und können so im Nachhinein Aufklärung betreiben.


Privathaushalte

Videoüberwachung – nur etwas für Banken oder Industrie? Dank günstiger Preise, neuer Technik sowie einfacher Bedienbarkeit leistet Videoüberwachung zunehmend auch im privaten Umfeld einen starken Beitrag zur Sicherheit von Bewohnern, Haus und Eigentum.

Wollen Sie Sprayer, Diebe und Einbrecher abschrecken und im Ernstfall aufzeichnen, um den Übeltätern über Identifikation das Handwerk zu legen? Dann sind moderne Überwachungskameras genau die richtige Lösung für Sie!


Gewerbeobjekt

Jede Minute findet ein Einbruch statt. In nahezu allen Fällen handelt es sich bei den Tätern um Gelegenheitstäter, die von professioneller Sicherheitstechnik abgeschreckt werden. Die Folge: Einbrecher konzentrieren sich auf Objekte, die nicht oder nur unzureichend gesichert sind.

Gefahrenwarnanlagen wie zum Beispiel die Abus Secvest 2 Way bzw. Abus Secvest 2 Way IP, alarmieren durch Ihre Kombinationsmöglichkeit einer elektronischen und mechanischen Sicherung mit einer Videoüberwachung, bevor der Täter eindringen kann. So schützen Sie Ihre Familie und Ihr Eigentum zuverlässig. Nicht nur vor materiellen Schäden.

Neben klassischen Schutzaufgaben wie Perimeter- und Außenhautüberwachung gegen Vandalismus, Einbruch und Spionage übernehmen Videosysteme im gewerblichen Bereich auch Aufgaben im Rahmen von Prozessoptimierung und Arbeitssicherheit. Zum einen schreckt Videoüberwachung ab und vereitelt so im Vorhinein Straftaten.

Während kritischer Situationen behält der Nutzer jederzeit die Übersicht. Nach einem Vorfall lässt sich dank der Videoaufzeichnungen die Sachlage schnell und effektiv aufklären.

 

Eine Investition, die sich rechnet – mit Sicherheit

 

Eine Videoüberwachungsanlage amortisiert sich meist schon nach wenigen Monaten. Den Anschaffungs- und Betriebskosten stehen massive Einsparungen gegenüber. Allein im Einzelhandel geht man von einer Reduktion von Diebstahlschäden um bis zu 80 % aus. Hinzu kommen geringere Kosten für Sicherheitspersonal und weniger Schäden durch Vandalismus.

Im zweiten Jahr kommen nur die geringen Betriebskosten hinzu, während sich die Ersparnisse verdoppeln. Folglich wird die Investition im Laufe der Jahre immer rentabler.



Download: PDF Videoüberwachung von ABUS





Das 100% drahtlose und konsequent bidirektionale Funkalarmsystem Videofied beherrscht Videoübertragung und 2-Wege Sprache über GSM und reduziert dadurch effektiv teure Fehlalarme. Parallel zur Alarmmeldung überträgt das Funkalarmsystem einen 10 Sekunden langen Videoclip des Ereignisses, das den Alarm auslöste. Das Leitstellenpersonal kann sofort entscheiden ob es sich um einen echten Alarm oder um einen Fehlalarm handelt. In vielen Regionen erringt man eine polizeiliche Intervention mit Priorität  nur dann,  wenn der Alarm von der Notrufleitstelle entsprechend visuell vorgeprüft wurde. Videofied bietet diese Möglichkeit völlig drahtlos ohne Installation zusätzlicher Videotechnik und zum Preis Ihres blinden Alarmsystems. Ihr Kunde wird es Ihnen danken, wenn der Alarm umgehend bearbeitet wird. Die Übertragung von Meldungen und Videobildern geschieht unabhängig von Telefon- oder Datennetzen per GPRS über das geschlossene und eigens hierfür entwickelte Frontel- Protokoll, das bereits viele Leitstellen in Deutschland unterstützen.